Gruppenübergreifender Dienst in Clauen
Geschrieben von Tobias Paschwitz   
Montag, 14. Mai 2018

Pressemitteilung

Gruppenübergreifender Übungsdienst in Clauen


Clauen, 10.05.2018 

Am vergangenen Mittwoch lud Ortsbrandmeister Andreas Bock zu einem Gruppenübergreifenden Übungsdienst ein. Thema des heutigen Dienstes war zunächst das dynamische Löschen und im Anschluss gab es dann noch eine leicht kniffelige TH- Übung. 


 

Für die erste Übung wurde ein kleiner Stapel aus Europalletten zum brennen gebracht. Zunächst wurde demonstriert wie man es nicht machen sollte: „leider sieht man immer mal wieder das beim Löschen mit Vollstrahl im Dauerbetrieb auf die Flammen gehalten wird, diese Methode ist mit großem Wasserverbrauch verbunden“ erklärte Bock. „Effiktiver sei es sich mit kurzen, gezielten Sprühstößen um den Brand zu bewegen“ fuhr Bock fort. Und so konnten die anwesenden Kameraden mit einem D- Strahlrohr und auch einem D- Hohlstrahlrohr nacheinander mehrfach den Brand löschen. „Nach 8 Ablöschungen hatten wir erst 200l Wasser verbraucht!“ erwähnte der eingesetzte Maschinist. Als der Palettenstapel erneut in Vollbrand stand versuchten zwei Kameraden diesen allein mit einer Kübelspritze abzulöschen. Mit Erfolg! Etwas mehr als die Hälfte des Wassers der Spritze war nötig um vier Paletten im Vollbrand komplett abzulöschen.

 


 

Als zweite Übung stand eine Teambildungs-Kniffelaufgabe auf dem Programm. Hier mussten die Kameraden einen Bierzelttisch mit bis an den Rand gefüllten Bechern, welcher eingeklappt auf dem Boden liegt anheben und fertig zusammen bauen. Das Problem dabei: der Tisch darf nicht mit den Händen berührt werden oder direkt mit der eigenen Muskelkraft bewegt werden.

Nach einer kurzen Beratungsphase hatten die Feuerwehrmänner einen Plan ausgearbeitet und so wurden aus den Steckleiterteilen zwei Böcke gebaut und mit Arbeitsleinen gesichert. Anschließend wurde eine Hebevorrichtung nur mit Hilfe von auf dem Fahrzeug befindlichen Material gebaut und die Bank wurde behutsam angeboben, aufgebaut und abgesetzt sodass kein Tropfen verschüttet wurde. „Ziel der Übung war es, dass die Kameraden zusammen als Team einen Plan entwickeln und anschließend zusammen ausführen, Ziel erreicht!“ so der Ortsbrandmeister.

 


 

Zu guter Letzt lud Bock die Kameraden zu einer Bratwurst in das Feuerwehr-gerätehaus ein.

+++ weitere Bilder dazu finden Sie auf der Facebook Seite der FFw Clauen +++

 

Bild: Andreas Bock / Tobias Paschwitz - Text: Tobias Paschwitz

Letzte Aktualisierung ( Montag, 14. Mai 2018 )