spacer spacer

FF Hohenhameln
Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Hohenhameln

spacer
FF Gemeinde Hohenhameln
Hauptmenü
Home
Meldungen
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Gemeinde
Ortsfeuerwehren
Bierbergen
Clauen
Equord
Harber
Hohenhameln
Mehrum
Ohlum
Soßmar
Stedum-Bekum
Jugendfeuerwehren
JFW Mehrum
JFW Soßmar
KFW Mehrum
KFW Clauen
Brandschutzerziehung
Informationen
Suche
Galerie
Download
Links
Kontakt
Impressum
Hinweise
Feuerwehr bewegt
LFS E-Learning
Landesfeuerwehrverband Niedersachen
 
Home arrow Mehrum arrow Kinderfeuerwehr arrow Aktivitäten arrow Gründung der Kinderfeuerwehr Mehrum

Gründung der Kinderfeuerwehr Mehrum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Dennis Söhlke   
Freitag, 26. April 2013

Die Freiwillige Ortsfeuerwehr Mehrum hat vor 42 Jahren eine Jugendfeuerwehr eingerichtet, jetzt erfolgte der nächste Schritt zur Nachwuchsgewinnung. Nach vollzogener Gründung gibt es in Mehrum nun die erste Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Hohenhameln. Schließlich heißt es „Zeitig für den Brandschutz“ begeistern. Somit gibt es nun auch ein Angebot für die 6- bis 10-jährigen.

130426_gruendung_kinderfeuerwehr_mehrum-soeh1
Im geschmückten Gerätehaus konnte die Ortswehr Mehrum zahlreiche Kinder zur Gründung der Kinderfeuerwehr begrüßen.
 

Text und Fotos: Dennis Söhlke (Gemeindepressewart)

 

Wenn Feuerwehrfahrzeuge die Gerätehäuser verlassen, verheißt das meist nichts Gutes. Schließlich wird die Feuerwehr dann irgendwo gebraucht. Diesmal war es jedoch etwas Historisches für die Geschichtsbücher, zudem war das Gerätehaus mit bunten Ballons dekoriert. Die Feuerwehr Mehrum gründete als erste in der Gemeinde Hohenhameln eine Kinderfeuerwehr.

Durch das Angebot der Kinderfeuerwehr für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren soll die Lücke zwischen der Brandschutzerziehung in Kindergarten und Schule und der Jugendfeuerwehr geschlossen werden. Schließlich ist Feuerwehr nie mehr so faszinierend wie in den jüngsten Lebensjahren.

Zur Gründungsversammlung konnte Ortsbrandmeister Marcus Schäfer zahlreiche Kinder mit ihren Eltern begrüßen. Gut 15 Kinder traten der neuen Gruppe in der Ortswehr gleich bei. Neben mehreren Ehrengästen stellte Schäfer vor allem Sebastian Strelau vor, der ab sofort die Funktion des Kinderfeuerwehrwartes übernimmt. „Den zukünftigen Chef also, liebe Kinder, den müsst ihr euch ganz besonders einprägen“, scherzte der Ortsbrandmeister. Strelau gab dann auch einen Einblick, was in den Diensten, die in Kooperation mit der Gemeindejugendpflege stattfinden, gemacht werden soll. „Spiel, Spaß, Sport und Spannung“ versprach er den Kindern. Werken, Basteln, Experimente, Malen wurden als Beispiele genannt. Und damit der Bezug zur Feuerwehr vorhanden ist, wird es auch mal eine Hydrantenrallye geben, Fahrzeuge angeschaut und die Ausrüstung erklärt werden und sich mit Notruf und Erste Hilfe beschäftigt werden. „Wir werden aber weder Schläuche ausrollen, noch Wettkämpfe machen“, betonte der 21-jährige Strelau. Eine richtige Uniform dürfen die Mitglieder der Kinderfeuerwehr noch nicht tragen, aber es wurden schon Shirts und Kappen als Erkennungszeichen versprochen.

130426_gruendung_kinderfeuerwehr_mehrum-soeh3Die Kinder zeigten mit großer Freude, dass sie "Feuer und Flamme" für die Feuerwehr sind.

Gemeindebrandmeister Günther Becker zeigte sich in seinem Grußwort begeistert. „In Mehrum gibt es seit 42 Jahren gute Jugendarbeit. Dass Mehrum jetzt auch für eine Kinderfeuerwehr hat, ist ganz große klasse“, lobte er und erinnerte die Kinder an einige ihrer Vorbilder, schließlich seien die Maus und ihre Freunde ja auch Feuerwehrfans. So sei Benjamin Blümchen bei der Feuerwehr in Neustadt Ehrenmitglied und der kleine Drache Grisu will gerne Feuerwehrmann werden. „Ich bin mir sicher, dass ihr viel Spaß haben werdet“, versprach Becker zum Schluss seiner Worte.

„Ihr werdet euch nicht langweilen“ verriet auch Gemeindejugendfeuerwehrwart Christian Strübe den Kindern. „Ich bin frohen Mutes und großer Hoffnung, dass dies hier ein großer Erfolg wird“, so Strübe, der auch den Austausch mit anderen Kinderfeuerwehren empfahl. „Freut mich, dass es nun zur Gründung gekommen ist“, äußerte sich Ortsbürgermeister Jens Böker. Als Geschenk hatte er sich etwas Besonderes ausgedacht. Aus einer Tüte zauberte er unter anderem ein Memoryspiel, ein Wissensspiel und eine DVD zum Thema Feuerwehr hervor. Vom Landesfeuerwehrverband gab es einen Karton mit Pixiebüchern und Malbüchern.

Sehr spendabel zeigte sich VGH-Agentur-Inhaber Malte Cavalli: Gibt die VGH-Versicherung bei Kinderfeuerwehr-Gründungen einen 125 Euro-Zuschuss, verdoppelte seine Agentur auf 250 Euro und äußerte, auch die Finanzierung der T-Shirts und Kappen zu übernehmen. „Es gibt Häuser, die brennen, die muss dann irgendwer bezahlen und das sind wir. die Versicherung“, äußerte Cavalli, „und da wir dieses Geld gerne nicht ausgeben möchten, sondern danach streben, dass verhindert wird, dass es brennt, werden Feuerwehrleute und Nachwuchs benötigt und wir helfen gern dabei“.

130426_gruendung_kinderfeuerwehr_mehrum-soeh2Gegen Ende der Versammlung durften die Feuerwehrfahrzeuge betrachtet und entdeckt werden.

Zum Schluss der Gründungsversammlung durften die schon ungeduldigen Kinder die Feuerwehrautos erobern und den Inhalt der Spielzeugkiste ausprobieren. Der erste Dienst der Kinderfeuerwehr findet am 6. Mai statt. Treffpunkt ist am Gerätehaus. Bis zu den Ferien sind die Treffen stets am ersten Montag des Monats von 16 bis 18 Uhr. „Also immer, bevor die Sirene läuft“, äußerte Strelau, schließlich findet an den gleichen Tagen um 18 Uhr die Sirenenprobe statt. Interessierte Kinder aus der Gemeinde Hohenhameln sind herzlich eingeladen.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 5. Mai 2013 )
 
< zurück
© 2021 FF Hohenhameln
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer